6. Tag (04. November 2015)

Hellroter Ara

Fischertukan

Soldaten- Gelbbrustara

Es war eine furchtbare Nacht. Ich bin kaum zum Schlafen gekommen, da mich mein Durchfall wachgehalten hat. Um 5:00 Uhr war es dann Zeit aufzustehen, da wir uns früh auf den Weg nach Roatan machen. Wir sind heute mit öffentlichen Bussen unterwegs. Von Copan geht es mit dem ersten Bus nach San Petro Sula. Eigentlich sollte die Fahrt rund dreieinhalb Stunden dauern, aber bei uns waren es über vier, weil unser Busfahrer zwischendurch noch einen platten Reifen wechseln musste. In San Petro Sula haben wir deshalb weniger Aufenthalt. Ich gehe noch schnell in eine Apotheke und hole weitere Tabletten.

Als wir mit dem zweiten Bus losfuhren, musste dieser erst einmal betankt werden, was hier mit allen Fahrgästen an Bord gemacht wurde. Diese Fahrt sollte nur zweieinhalb Stunden dauern, es wurden aber knapp vier, weil unser Busfahrer noch eine gebrochene Felge schweißen lassen musste, was zu einem platten Reifen geführt hatet. Es war also heute schon der zweite Reifen, den wir verloren haben. In La Ceiba angekommen, steigen wir in vier Taxis, um zum Fährterminal zu fahren. Die Zeit reicht trotz Verspätung gerade noch.

Mit einer Sea Cat brauchen wir weitere eineinhalb Stunden, um auf die Insel Roatan zu kommen. Dort erwartet uns ein Kleinbus, der uns schließlich ins Hotel bringt. Es war ein sehr langer Tag, und ich bin sehr froh, im Hotel zu sein.