5. Tag (03. November 2015)

Maya Ruinen - Copan

Maya Ruinen - Copan

Nach dem Frühstück besuchen wir heute die Ruinen von Copan, einer bedeutenden Maya Stadt. Es ist nicht sehr viel los, als wir von unserem Fremdenführer durch die Ruinen geführt werden. Dort verbringen wir rund drei Stunden und schauen uns ausgiebig um. Gleich im Anschluss nehmen wir ein Tuk Tuk und lassen uns zum Vogelpark fahren. Die Tiere im Park haben teilweise in Gefangenschaft gelebt und werden hier wieder aufgepäppelt und an ein eigenständiges Leben in Freiheit gewöhnt. Es sind mehrere herrliche Papageien zu bewundern und ein farbenfroher Fischertukan. Mir gelingen ein paar gute Aufnahmen von frei fliegenden Tieren. Wegen des feinmaschigen Gitters gelingt dies bei Vögeln, die in den Gehegen leben, nicht.

Ich habe Durchfall und fühle mich nicht besonders. Trotzdem gehe ich mit zu den heißen Quellen. Jedoch ist der Weg dorthin sehr lang und die Quellen nicht besonders groß. Deshalb entscheide ich, mich in eine Hängematte zu legen. Beim Grillen habe ich kaum Hunger und bekomme kaum einen Bissen runter.