14. Tag (12. November 2015)

Ometepe Island

Ometepe Island

Nach einem sehr ruhigen Start heute Morgen schlage ich noch ein wenig die Zeit tot, indem ich ein bisschen durch die Stadt schlendere. Wir fahren wegen der Fähre heute gegen Mittag ab und machen uns auf den Weg nach Ometepe, einer Insel im Nicaragua See, die aus zwei großen Vulkanen besteht. Mit dem Bus sind wir innerhalb einer Stunde am Fähranleger. Dort setzen wir uns noch in eine Bar und genießen den Blick auf die beiden Vulkane. Die Fähre, ein ziemlich alter rostiger Kahn, legt rund eine Stunde später ab. Ich habe es mir auf dem obersten Deck gemütlich gemacht, welches nur durch eine Leiter zu erreichen war. Die Fahrt ist ruhig und die Ausblicke herrlich.

Auf der Insel angekommen, steigen wir in einen weiteren Kleinbus und fahren zu unserem Hotel nach Santo Domingo, welches direkt am Strand liegt. Ich habe die Nähe zum Strand genutzt um noch kurz vor der Dunkelheit ein paar Aufnahmen am See zu machen. Die Lichtverhältnisse sind klasse und die von der bereits untergegangenen Sonne angestrahlten Wolken leuchten in schönem Orange.