11. Tag (09. November 2015)

Am heutigen Tage habe ich mir nichts vorgenommen außer einigen organisatorischen Dinge. So bringe ich zuerst meine Wäsche zum Waschen und gehe zusammen mit Helen, Carol, Jackie und Douglas zum Frühstücken. Wir gehen in die Stadt, um das recht berühmte Cafe Libelula zu besuchen, in dem es den besten Kaffee Nicaraguas geben soll. Die Latte Macchiato war wirklich sehr lecker und der Pfannkuchen auch. Den Nachmittag habe ich dann im Innenhof des Hotels im Schatten verbracht, Bilder sortiert, meinen Reisebericht geschrieben und mal wieder den Rucksack neu gepackt.

Gegen Abend haben wir uns gemeinsam zum Steak-Essen aufgemacht. Nicaragua ist bekannt für sein gutes Fleisch, und wir wollten dies einmal ausprobieren. Vielleicht war es auch nur der Versuch eine gute Grundlage für die Rum-Probe zu bekommen, welche einige unserer Gruppe gebucht hatten. Jedoch war das Steak leider nicht so gut wie erwartet. Die Bar, in der die Rum-Probe stattfand, war jedoch sehr ansprechend, so dass ich mich vom Tisch an dem die Rum-Probe stattfand, schnell verabschiedete und stattdessen mit Dougy zusammen den Abend beim Billard verbracht und ein paar Bier getrunken habe.