Tag 25. Tag (28. April 2013)

Isla del Sol

Isla del Sol

Isla del Sol

Heute machen wir einen Bootsausflug auf die „Isla del Sol“. Zuerst fahren wir mit einem kleinen Boot gute zwei Stunden dort hin. Es ist sehr entspannt, wir sitzen alle auf dem Dach des Bootes und genießen die herrliche Landschaft und den tollen Blick. Auf der Nordseite der Insel in Yumani angekommen gehen wir von Bord und machen einen Spaziergang zu den berühmten Inka Ruinen von Chincana. Es sind jedoch nicht sehr viel mehr als Steinmauern zu sehen.

Wir öffnen unser Lunch-Paket und essen erst einmal. Die Ausblicke auf den See sind bei strahlendem Sonnenschein natürlich wunderbar und man kann das Auge gar nicht davon losreißen. Nach dem Mittag machen wir uns auf die eigentliche Wanderung. Diese führt quer über die Insel und ist ein gutes Training. Die Landschaft und der See, sowie die schneebedeckten Berge im Hintergrund sind umwerfend. Immer wieder ergeben sich andere Ausblicke und Eindrücke. Die Wanderung, die auch einige Steigungen beinhaltet, zeigt einem immer wieder, dass man sich doch in 4.000m Höhe befindet. Als ich nach zweieinhalb Stunden an der Südseite der Insel ankomme und dabei drei Viertausender überquert habe, bin ich sehr angetan und finde, dass es einer der besten Tage auf dieser Reise bislang war.

Mit dem Boot sind wir nach einer guten Stunde zurück in Copacabana. Ich sitze wieder an Deck und genieße die Sonne. Da es windstill ist, ist es auch entsprechend warm. Im Hotel zurück gibt es leider nur eine kalte Dusche, was nicht erfreulich ist, mich aber schnell wieder wach werden lässt.

Abends habe ich dann in einem kleinen Restaurant noch ein gutes Alpaka Steak gegessen. Es war recht angenehm, da der Tisch sich in unmittelbarer Nähe zum offenen Kamin befunden hat.