1. Tag (04. April 2013)

Ich mache im Büro früher Schluss und begebe mich direkt auf den Weg zum Flughafen. Es ist zwar ein bisschen stressig, aber alles klappt sehr gut und ich bin schon nach Santiago de Chile eingecheckt. Ich habe dieses Mal keine Zeit noch einen Tag zu Hause zu verbringen und nutze alles aus was geht. Ich muss zusehen, dass ich so schnell wie möglich nach Chile komme, da ich übermorgen bereits auf Tour sein werden, und wenigstens noch ein bis zwei Tage in Santiago verbringen möchte. So geht es dieses Mal mit Iberia zuerst nach Madrid. Von dort aus habe ich dann einen Nonstop Flug in über 13 Stunden nach Santiago und werde morgen früh in Südamerika landen.

Urlaubsstimmung ist bei mir noch nicht aufgekommen. Aber jetzt geht es nun erst einmal nach Madrid und dann wird die Sache schon ins Rollen kommen.

Hier in Madrid warte ich nun auf meinen Weiterflug nach Santiago. Wie ich gerade festgestellt habe gibt es innerhalb von 15min zwei verschiedene Flüge nach Santiago de Chile heute Abend. Einer von der LAN und ein weiterer von der Iberia. Obwohl die beiden Airlines ein sogenanntes Co-Charing haben fliegen zwei Maschinen. Kein Wunder das die Iberia kurz vor der Pleite steht. Auf dem Flug nach Madrid gab es nicht einmal ein Glas Wasser und der Sitzabstand war enorm klein. Ich glaube mein Urlaub fängt erst nach der Landung in Santiago an.