17. Tag (05. November 2012)

Trinidad

Trinidad - Beach BBQ

Trinidad

Heute Morgen gehen nur Brain und ich auf eine kleine Wanderung zu einem Wasserfall. Tatjana begleitet uns und wir starten mit einem Taxi in die Berge. Im Nationalpark angekommen bezahlen wir den Eintritt und machen uns auf den Weg. Es ist ein schaler Pfad, der in das Tal führt, immer entlang des Bachlaufs. Der Weg ist schattig und sehr abwechslungsreich. Am Ende kommen wir an einem Wasserfall an, den ich heute nicht so erwartet hatte. Es ist ein sehr großes und auch tiefes Becken zum Schwimmen. Von den Felsen kann man gut springen und erst etwas später finde ich heraus, dass sich hinter dem Wasserfall eine große Höhle befindet, in die man hineinschwimmen kann. Ein für mich einmaliges Erlebnis auf dem Rücken im Wasser zu liegen und an der Höhlendecke die Fledermäuse zu beobachten. Zudem ist das Wasser noch sehr erfrischend. Wir sind über eine Stunde dort und ich kann mich nur widerwillig wieder von diesem Ort verabschieden. Wieder am Parkplatz zurück gibt es natürlich noch einen Cuba Libre zur Erfrischung. Unser Taxifahrer hat derweil gewartet und fährt uns wieder zurück.

Heute Nachmittag fahren wir für ein BBQ an den Strand. Zuerst machen wir den Rum auf, nachdem sich soweit alle Leute irgendwo platziert haben. Dann geht es erst einmal ins Wasser zum Abkühlen, der Rum darf dabei zur inneren Kühlung nicht fehlen. Als es anfängt zu dämmern, hoffen wir alle auf einen schönen Sonnenuntergang, der jedoch auf Grund der Wolken ausfällt. Etwas später zeigt sich aber noch sehr schönes Abendrot. Wir haben einen Gitarrenspieler dabei, der die musikalische Begleitung zum Ganzen gibt. Die Mädels beginnen auch zu tanzen. Als es dann dunkel ist wird unser Red Snapper serviert und wir essen so viel wir können. Anschließend werden die Zigarren ausgepackt und genüsslich geraucht. Als der Rum zur Neige geht, machen wir uns auf den Rückweg. Wobei die Party im Bus dann ihre Krönung findet, als sich jemand das Mikrofon schnappt und zur Musik zu singen beginnt.