4. Tag (21. November 2011)

Ha Long Bay

Ha Long Bay

Ha Long Bay

Ha Long Bay - Sung Sot Cave

Wir sind um 7:00Uhr bereit zum Start. Gemeinsam gehen wir die Straße runter und besteigen unseren Bus. Zuerst geht es durch die Stadt zum KOTO Restaurant, um dort zu frühstücken. Das Restaurant ist ein Projekt, durch welches benachteiligte Kinder einen Beruf in der Gastronomie erlernen können um sozial aufzusteigen. Mit unserem Frühstück haben wir dies unterstützt. Das Frühstück war im Übrigen auch lecker.

Nun geht es aber endlich los Richtung Ha Long Bucht. Die Fahrt zieht sich. Die Straße führt fast ausschließlich an Häusern vorbei und der Verkehr kommt nicht recht ins Fließen. Zwischendurch machen wir noch den obligatorischen einstündigen Stopp an einem riesigen Souvenir Shop. Die Waren werden von Behinderten gefertigt, die wir durch den Kauf von Souvenirs unterstützten sollten. Ich habe nichts gekauft!

An der Ha Long Bucht angekommen heißt es zuerst, dass die Bootstouren auf Grund des Windes abgesagt seien. Wenig später klappt es aber oh Wunder doch noch, und wir besteigen ein recht luxuriöses Boot. Die Doppelkabinen sind groß und mit Dusche! Das Wetter zwar nicht schlecht, aber sehr diesig. Wir fahren los und gleiten langsam zwischen die grandiosen Felsen. Es sind zwar jede Menge Boote unterwegs, aber in der großartigen Landschaft fallen diese gar nicht auf.
Auch die Sonne meint es noch gut mit uns und zeigt sich für zwei Stunden, die wir auf den Liegestühlen an Deck verbringen. So gibt es auch noch schöne Bilder. Das Essen an Bord ist sehr lecker und wir genießen es. Nach gut drei Stunden Fahrt kommen wir in der berühmten Bucht der Sung Sot Grotte an. Dort gehen wir vor Anker und werden an Land gesetzt um die Kalksteinhöhle zu besichtigen. Ich hatte schon viele Kalksteinhöhlen gesehen und war deshalb nicht sonderlich interessiert. Als ich jedoch in der gewaltigen Halle stand hat diese mich doch sehr beeindruckt. Echt spannend.

In dieser Bucht ankern wir auch für die Nacht. Eigentlich will ich noch schwimmen gehen, aber ein kleiner Ölfilm an der Seite des Bootes hält mich leider davon ab. So warte ich entspannt auf das Abendessen. Dieses war ist wieder sehr lecker. Anschließend sitzen wir noch bei Bier und Karaoke, bis uns die Besatzung um 22.00Uhr die Musik abdreht und uns auffordert, den Abend zu beenden.