6. Tag (22. April 2009)

Sesriem Camp Ground

Sesriem Camp Ground

Dune 45

Heute Morgen haben wir einen ruhigen Start. Die Nacht war einigermaßen warm, und so sind wir heute auf eine fast 600 km lange Etappe gegangen. Wir fahren bis in den Naukluft Nationalpark. Zwischendurch machen wir noch kurz einen Stopp an der Fish River Brücke und in einer kleinen Ortschaft, deren Namen ich zwar bereits vergessen habe, aber in der wir ausgezeichnetes Biltong kaufen können.

Am Nachmittag stoppen wir noch an einem riesigen Vogelnest, welches von Siedlerweber-Vögeln bewohnt wird. An solchen Nestern wird permanent weitergebaut, so dass diese so groß werden können, dass der Ast, an dem sie hängen, zusammenbricht. Ich versuche, von einem Vogel, der gerade in das Nest fliegt, ein Foto zu schießen. Dies gelingt mir jedoch nicht, da die Vögel regelrecht in ihre Nester hineinschießen.

Als wir gegen Abend an unserem heutigen Campingplatz ankommen, hat die Sonne die Landschaft bereits in rötliche Farbe getaucht. Wir bauen schnell unsere Zelte auf, und ich greife zu meinem Fotoapparat, um noch einige traumhafte Bilder einzufangen. Das golden leuchtende Gras im Vordergrund, die flammend roten Berge im Hintergrund und die grünen Bäume dazwischen ergeben ein herrliches Landschaftsbild.

Wir werden heute somit in einer imponierenden landschaftlichen Umgebung übernachten. Nach dem Essen sitzen wir wieder ums Feuer und trinken Bier, wobei Lesley erneut einige seiner Geschichten zum Besten gibt.