4. Tag (22. September 2007)

Weiter nach Irkutsk

Morgens gegen halb neun werde ich wach. Die Sonne scheint vom wolkenlosen Himmel und erleuchtet die herbstlich gefärbten Wälder vor dem Fenster in leuchtendem Gelb und Rot. Wir sind auf dem Weg! Die erste Tasse Tee und das gemeinsame Frühstück folgen. Unser russischer Mitreisender, der gestern noch Wodka kreisen ließ, hat uns bereits heute Morgen verlassen, und somit ist das vierte Bett nun unbenutzt. Die Fahrt im Zug selbst ist recht entspannend und wir verstehen uns gut. Wir haben bereits die erste Zeitzone durchquert und der Tag neigt sich schon dem Ende, wir rollen jedoch weiter nach Fernost.