7. Tag (07. November 2003)

Heute ist eigentlich Nichts tun angesagt, trotzdem fahre ich mit dem Bus nach Baie Lazare hinüber um mir die Bucht dort anzuschauen. Es ist ganz nett. Zum Baden gehe ich nicht, es herrscht gerade Ebbe weshalb hier doch der eine oder andere Stein zu sehen ist. Deshalb lege ich mich in den Schatten eines Muskatnussbaums und genieße die Aussicht auf das Meer. Gegen später marschiere ich den Strand entlang und erreiche in der anderen Ecke der Bucht noch den Plantation Club, ein recht großes Hotel. Mir ist die Lust soweit vergangen das ich gleich zurück zur Straße gehe um mit dem nächsten Bus wieder zurückzufahren. Während ich so an der Haltestelle stehe und warte hole ich mir beim Bäcker gegenüber noch ein großes Stück Kuchen und fahre anschließend wieder zurück.

Am Abend kommen noch überraschend Herbert und seine Familie in den Batistas Villas vorbei um den letzten Abend seiner Tochter hier auf der Insel zu feiern. Ich konnte mich noch dazusetzen und wir verbrachten zusammen einen schönen Abend an dem wir uns ausführlich über Reisen im Allgemeinen und im Besonderen über die Seychellen unterhielten. Am Schluss gaben Sie mir noch den Tipp die Petite Anse zu besuchen und auf die Umrundung der Südspitze Mahés zu verzichten. Ebenfalls konnten Sie mir erklären wie man hier mit den europäischen Steckern die Steckdosen ohne einen Adapter zu benützen gebrauchen kann. Somit kann ich meinen Kameraakku wieder problemlos aufzuladen.