1. Tag (15. Juni 2002)

Es geht wieder in den Urlaub, endlich! Dieses Mal steht jedoch Europa auf dem Plan, genauer gesagt: Norwegen. Es ist noch früh am Morgen, wir sind schon auf der Autobahn und der Stress der letzten Tage liegt hinter uns. Silke fährt, die Sonne scheint und wir beide freuen uns, dass es nun losgeht. Es ist schon eine Umstellung, wenn man mit dem Auto und nicht mit dem Flieger unterwegs ist. Ich habe den Eindruck als ob man an viel mehr Dinge denken muss die im Vorfeld zu erledigen sind. Das praktische an der Sache ist jedoch, dass man mehr mitnehmen kann und dies tut man natürlich automatisch auch. Wir haben jede Menge Lebensmittel dabei und wollen uns soweit wie möglich selbst versorgen.

Wir sind kaum unterwegs als uns einfällt das heute die deutsche Nationalmannschaft das Achtelfinale der WM bestreitet und wir uns dies anschauen wollen. Zuerst dachten wir an irgendeiner Raststätte, jedoch fahren wir knapp an Silkes zu Hause vorbei und so entscheiden wir uns spontan bei Ihren Eltern vorbeizuschneien und vielleicht auch noch zu frühstücken. Das Frühstück war gut und reichlich, was man vom Spiel selbst nicht sagen konnte. Jedenfalls hat Deutschland gewonnen und ist eine Runde weiter.

Wir sind wieder auf der Autobahn, kommen gut voran und treffen gegen Mittag bei Carola & Ralf in Bremen ein, wo wir auch übernachten wollen. Den Nachmittag verbringen wir dort, unterhalten uns nett und sitzen noch den ganzen Abend gemütlich zusammen.