32. Tag (12. November 2001)

Kuta - Bali

Kuta - Bali

Kuta - Bali

Am Strand - Bali

Heute nun muss ich Australien schon wieder verlassen. Meine Zeit ist um und verging mal wieder viel zu schnell. Debbie und Mike bringen mich zum Airport und wir verabschieden uns. Es hat mir sehr gut bei ihnen gefallen und ich wäre gern noch etwas geblieben. Bald geht mein Flieger nach Bali wo ich die nächsten zwei Tage verbringe. Aber im Moment habe ich dazu überhaupt keine große Lust. Es war einfach viel zu schön hier.

Nach einem guten Flug in einem halb vollen Flieger erreiche ich Bali. Das Wetter ist sonnig und angenehm warm. Ich bin also erstmalig in Indonesien, verlassen das Flughafengebäude und sehe mitten im Trubel. Um erst gar nicht ziellos in der Gegend herumzulaufen buche ich gleich ein Hotel vom Flughafen aus. Es mit Sicherheit nicht der beste Preis, aber es ist unkompliziert und da ich sowieso nur zwei Tage hier bin ist es mir egal. Gleich anschließend schnappe ich mir ein Taxi und fahre nach Kuta hinein. Ich habe mich für ein Hotel mehr im Zentrum entschieden. Die Straßen sind eng und ziemlich verwirrend. Am Straßenrand ist ein Laden neben dem anderen zu sehen und die Mopeds überholen rechts und links. Der Verkehr läuft langsam aber sehr chaotisch, aber schon nach kurzer Zeit sind wir am Hotel und ich checke ein. Mein Zimmer liegt ganz hinten, weit weg von der Straße. Die Anlage ist ganz anders wie die Straße. Es ist sehr grün und die Pools sehen toll aus. Ich springe gleich mal rein und gehe anschließend auf die Straße. Ich lasse mich durch die schmalen Gassen treiben und beobachte das Leben, wobei man selbst auf dem Gehweg nicht vor den vielen Mopeds sicher ist und man aufpassen muss um nicht in ein Loch zu treten und bis zum Knie im Abwasser zu stehen. Die Händler stehen fast in Reih und Glied und jeder versucht dich als Käufer für die Billigware zu bekommen. Doch schließlich komme ich am Strand an und bleibe einfach noch bis zum Sonnenuntergang. Danach gehe ich wieder ins Hotel zurück und gönne mir noch eine Zigarre zum Ende des Tages.