27. Tag (07. November 2001)

Surfers Paradies - QLD

Als ich aufwache regnet es und ich verbringe den Morgen mal wieder sehr entspannt, und schreibe ein paar Mails. Ansonsten gehe ich an den Läden der Hauptstraße entlang, die im Grunde nur nutzlose Touri Dinge verkaufen. Ich bin fast schon ein bisschen enttäuscht von Byron Bay, da es sich in den letzten Jahren doch stark verändert hat. Es ist einfach viel zu überlaufen. Von früheren 4 Backpackern ist die Zahl nun auf 12 Backpacker Hostels angewachsen und es ist wohl zu befürchten, dass es noch mehr werden.

Ich verlasse am Nachmittag Byron wieder und fahre mit dem Bus nach Surfers Paradies. Hier treffe ich nun entgültig auf den Massentourismus, dies jedoch war zu erwarten und somit auch nicht so erschreckend. Ich übernachte im Cheers Backpacker und durchquere die Stadt. Vereinzelt sind noch Hinterlassenschaften des Indy Car Rennens von vor ein paar Wochen zu erkennen. Auf der Suche nach der Autovermietung bei der ich morgen ein Auto abholen kann schaue ich mich noch weiter um im Treiben der australischen Touristenmetropole. Leider ist der Himmel immer noch grau und somit werfe ich nur einen flüchtigen Blick auf den superschönen Strand.

Heute Abend werde ich noch am Club Crawl teilnehmen. Mit ca. 20 anderen Leuten werde ich mit einem Bus abgeholt und von einem Nachtclub zum nächsten gefahren. Es ist eine gute Abwechslung abends mal wieder nicht nur in einer Kneipe zu sitzen. Irgendwann am Morgen breche ich aber die Sache ab und gehe zu Fuß zurück ins Hostel.