19. Tag (30. Oktober 2001)

Mit Kopfweh beginnt der neue Tag. Mein Bus nach Osten fährt heute erst spät am Abend. Es gibt also wieder viel Zeit zum Nichtstun. Gegen Mittag laufe ich mit Katja und Susanne zusammen zur Hauptstraße, wir gehen kurz in den Supermarkt und essen anschließend sehr gemütlich beim Italiener zu Mittag. Da die Sonne scheint und es warm ist lege ich mich am Nachmittag an den Pool, lasse mir die Sonne aufs Haupt scheinen und wir spielten noch ein bisschen gelangweilt Wasserball. Anschließend ging ich mit Susanne noch in die Stadt und nachher noch einen Happen essen. Am Abend warten alle zusammen darauf, dass der entsprechende Bus sie in alle drei von hier aus möglichen Richtungen fährt. Als es schließlich soweit ist und das übliche Chaos überwunden war geht alles ganz schnell. Wir verabschieden uns nach zwei sehr schönen Tagen und gehen wieder unsere eigenen Wege.