20. Tag (14. September 2000)

Newport - RI

Newport - Cliff Walk

Newport - Bellevue Av.

Auf nach Newport! Mit unserem Van, den die Drei gestern am Airport in Boston abgeholt hatten fahren wir nach Süden zu dem mondänen Badeort an der Ostküste der USA. Kurz vor Newport überqueren wir noch die Narragansett Bay über eine große, hoch aufsteigende Brücke von der man einen kurzen, aber tollen Blick über die Buchten der Insel hat. Schon auf der Fahrt durch den Ort fällt auf, dass die Reichen der Reichen hier ihre Wochenendhäuschen haben. Der Hafen ist hoffnungslos überfüllt mit Segel- und Motorbooten. Wir stellen irgendwann das Auto ab und machen einen Spaziergang entland des „Cliff Walks“, der an der Easton Bay beginnt. Die Küste mit den Villen direkt an den Klippen ist sehr schön und der Pfad endet am anderen Ende der Bellevue Avenue, die wir anschließend wieder zum Auto zurücklaufen. Die Villen hier an der Straße oder auch vorhin an der Küste sind schon sehr beeindruckend. Die meisten wurden zwischen 1850 und 1900 erbaut und sind selbstverständlich auch heute noch in Privatbesitz. Einzelne Prachtbauten können jedoch besichtigt werden. Wir verzichten aber darauf und fahren zum Yachthafen um dort was zu essen.

Nach einem guten Essen in einem der dortigen Restaurants entschließen wir uns noch zu einem Besuch am Strand. Second Beach war unser Ziel, welches wir schon nach wenigen Minuten erreichten. Jens und Uwe stürzen sich gleich ins Wasser, während Denis und ich uns nicht dazu durchringen können. Nachdem es nun am Abend doch schon merklich kühler wird fahren wir wieder nach Providence zurück.

Kaum waren wir in Joe’s Wohnung, ruft dieser auch schon an und wir verabreden uns zum Essen in der Stadt. Fire&Ice hieß der Laden in dem es „All you can eat“ gab. Dazu konnte man die Zutaten selbst zusammenstellen um diese anschließend auf einem offenen Grill in der Mitte des Restaurants zubereiten zu lassen. Einen kurzen Schreck gab es, als letztendlich die Rechung ungefähr doppelt so hoch war wie wir angenommen hatten. Hatten wir irgendetwas übersehen? Nein, es war nur ein Tippfehler wie sich schnell herausstellte. Zum Abschluss des Tages waren wir noch bei Dave&Buster, bis wir uns schließlich auf den Heimweg machten.