17. Tag (11. September 2000)

Es regnet heute nur einmal. Ich gehe jedoch trotzdem in die Stadt, weil ich natürlich unbedingt ein Busticket nach Providence kaufen muss. Da der Wetterbericht auch für morgen nur Dauerregen vorhergesagt hat habe ich mich entschlossen den morgigen Tag im Bus zu verbringen und nicht wie geplant in Montreal zu bleiben um über Nacht in die Staaten zu fahren.

Das Ticket ist gekauft und somit bin ich ab 7.45Uhr morgen auf dem Weg zum Joe, den ich in Providence besuchen werde. Den Rest des Tages verbringe ich noch in „Vieux Montreal“, einem sehr schönen Stadtviertel direkt am Hafen. Da es immer noch regnete und ich eine Pause brauchte habe ich mich in ein Cafe verzogen und bei einem Cappuccino die dortige Tageszeitung gelesen. Ziemlich nass war ich schließlich wieder im Hostel und verbrachte noch einige Zeit vor der Glotze.