7. Tag (31. Januar 1999)

Beachcomber Island

Weil es mir hier so gut gefällt und ich mir nicht vorstellen kann das es auf dem Festland besser sein soll bleibe ich einfach noch einen Tag länger hier auf diesem Eiland. Den ganzen Vormittag habe ich auf der anderen Seite der Insel in einem Pool verbracht, der schön im Schatten lag, und genoss die wunderschöne Aussicht aufs Meer und die anderen Inseln der Mamanuca Gruppe zu der auch Beachcomber Island gehört. Das Wetter ist noch besser als in den letzten Tagen inklusive eines fast schon kitschigen Südseesonnenuntergangs gestern Abend.
Am Abend stieg anschließend wieder die übliche Party, diesmal mit einem Krabbenrennen, bei dem die einzelnen Krabben vorher an den Meistbietenden versteigert wurden. Das Rennen selbst war dann innerhalb einer Minute vorbei und die 3 Gewinner teilten sich den Pott. Natürlich wurden die paar hundert Dollar gleich wieder an der Bar investiert und wir saßen noch feucht fröhlich an der Bar, der Vollmond stand hell am Himmel, die Wellen platschen an den Strand und ein lauer Wind wehte vom Pazifik herüber. Spät in der Nacht löste sich die muntere Gesellschaft schließlich auf.