31. Tag (24. Februar 1999)

Nachdem heute Morgen alle Leute sehr früh aufgestanden sind und „ca. eine Million“ Plastiktüten gepackt haben ist es nun sehr ruhig geworden, denn wir sind nur noch zu zweit im Hostel. Ich warte auf den Bus nach Nelson am Nachmittag und hoffe, dass ich gleich noch einen Anschluss nach Picton bekommen kann. Ein gemütliches Frühstück und mal wieder ausreichend Zeit um den „Planet“ zu lesen war ein angenehmer Einstieg in den Tag.
Ich steige in den Bus und bin in weniger als einer Stunde wieder in Nelson. Eine Anschluss Verbindung nach Picton bekomme ich auch ohne großen Aufenthalt. Die Fahrt dorthin zieht sich bis in den Abend und als ich dort ankomme dämmert es schon.
Ich stehe nun vor den Interislander Fährterminal und will mir ein Ticket für eine Fähre morgen besorgen. Leider bin ich gezwungen die Fähre morgens um 5.30 Uhr zu nehmen, da ich gegen Mittag den Bus von Wellington nach Turangi erreichen will. In Wellington, der Hauptstadt von New Zealand will ich nicht bleiben. Keine Städte auf dieser Reise! Hier im Backpacker habe ich noch eine Kiwi kennengelernt. Sie kommt aus Turangi, dem Ort an den ich morgen hinwill. Jedenfalls hat sie mich eingeladen bei ihnen ein paar Nächte zu bleiben. Ich werde es mir auf jeden Fall mal überlegen.