36. Tag (20. September 1997)

Fraser Island - Qld

Fraser Island - Qld

Fraser Island - Qld

Leider markiert der Tag heute schon den letzten Tag auf Fraser Island. Unser Start am Morgen war auch entsprechend langsam. Einige Mitglieder des „Nut Bus“, wie unser Fahrzeug seit gestern heißt, wollten sich noch ein paar Minuten gönnen. Der Himmel hat sich heute Morgen wie üblich zugezogen, nachdem die Nacht wieder sternklar war. Paddy I und Paddy II, unsere zwei Iren, liegen noch ziemlich fertig am Feuer. Die Zwei sind unglaublich, 100 Dosen Bier in zwei Tagen!
Als wir unser Zeug wieder zusammengepackt hatten, bin ich noch schnell den Strand hinunter gefahren um den größten Müll in einem Container zu entsorgen und unseren Wasserbehälter wieder aufzufüllen.
Als erstes sind wir zum Lake Wabby gelaufen. Nach einer halben Stunde durch den tiefen Sand stapfend sind wir angekommen. Es war noch schöner dort als man es so auf den Postkarten gesehen und sich in Gedanken vorgestellt hat. Eine riesige Sanddüne wandert langsam, jedes Jahr bis zu zwei Meter, in den See und füllt ihn auf. Von einem Aussichtspunkt konnte man klar erkennen, dass der halbe See schon verschwunden ist. Natürlich sind wir dort baden gegangen. Es ist ein Spaß die Sanddüne hinunterzusausen um dann direkt in das tiefe, grasgrüne Wasser zu springen. Manche Leute sind sogar auf Buggy Boards die Düne zum See hinunter gesurft. Als wir wieder am Auto zurück waren sind wir zum Lake McKenzie aufgebrochen. „Damon“ Dave ist leider wieder gefahren und hat seinem Spitznamen wieder alle Ehre gemacht, die armen Leute die hinten saßen!
Lake McKenzie ist atemberaubend. Kristallklares, blaues Wasser, eine Sichtweite bis fast ins Unendliche. Der See wird auch noch von einem schneeweißen Strand eingerahmt. Es kam schließlich auch noch die Sonne zum Vorschein, und die ganze Pracht hat sich entfaltet. Unglaublich schön und mal wieder nicht zu beschreiben. Nach drei Stunden dort sind wir wieder schweren Herzens aufgebrochen, weil wir die Fähre zum Festland nicht verpassen durften. Der drei Tage, Chaos Adventure Trip ist nun zu Ende, der 4WD sieht aus wie die Sau und Sand ist einfach überall. In den Klamotten, im Schlafsack, in der Ausrüstung. Mein T-Shirt steht fast vor Dreck und stinkt entsetzlich.
Eine Dusche hat wieder alles gerichtet und wir wollen alle zum Abschluss zum Pizza Hut. All you can eat, um einfach mal wieder aufzufüllen, ohne Sand!