23. Tag (07. September 1997)

Great Barrier Reef - Qld

Great Barrier Reef - Qld

Heute bin ich auf einer Outer Reef Tour. Es geht raus zum Tongue Reef. Das Boot ist ein hübscher alter Kahn aus den Siebzigern, der damals als wissenschaftliche Plattform genutzt wurde. Die dreizehn Leute, die wir heute sind, verlieren sich fast an Bord. Das Wetter ist toll und ich bin noch am Überlegen ob ich ein Wetsuit brauche oder nicht. Ich werde wohl den ersten Tauchgang ohne ausprobieren, und beim Zweiten dann entscheiden. Der Fragebogen ist ausgefüllt und wir passieren gerade Low Island mit seinem süßen Leuchtturm. Die Fahrt zum Reef wird ungefähr zwei Stunden betragen, also viel Zeit zum Relaxen und sich auf das Reef zu freuen. Ich glaube es ist eine ganz nette Truppe an Bord. Die Entscheidung ob ich eine Unterwasserkamera kaufen soll oder nicht wurde mir gerade auch abgenommen. Es war nämlich keine mehr vorhanden. Nun werde ich wohl in Cairns ein paar Unterwasserdias kaufen. Die Qualität ist sowieso besser und im Ganzen wird es auch billiger sein.
Es ist einmalig, wieviel Fische und Ähnliches man am Reef sieht. Dazu kommt noch das berauschende Gefühl sich schwerelos im dreidimensionalen Raum bewegen zu können. Während des ersten Tauchgangs habe ich auch noch eine Wasserschildkröte gesehen. Ich hatte aber leider nur ziemlich kurz das Vergnügen, weil ich Wasser in meinen Lungenautomaten bekommen habe. Ich geriet deshalb leicht in Panik und bin zur Oberfläche aufgestiegen. Dort habe ich mich erst einmal richtig frei gehustet und die Nase wieder vom Salzwasser befreit. Danach ging es wieder und ich habe den Tauchgang fortgesetzt. Man glaubt gar nicht wie leicht man in Panik gerät und wie schnell die Zeit unter Wasser vergeht. Die halbe Stunde meines zweiten Tauchgangs war Null Komma nichts verflogen und die Flasche schon wieder fast leer. Aber man stellt beim Tauchen sehr schnell fest wie groß der eigene Körperwiderstand im Wasser ist, und wieviel Energie man aufwenden muss um einigermaßen vorwärts zu kommen. Es ist ganz schön anstrengend, aber ein irres Erlebnis.
Als nächstes geht es heute nun direkt nach der Tour nach Cairns. Ich werde mit der Quicksilver nach Cairns fahren. Es ist ein Schiff vom Typ Seacat mit Jetantrieb. So werde ich die 50 km wohl in gut eineinhalb Stunden schaffen. Also superschnell!!