14. Tag (29. August 1997)

Darwin, die Stadt am Top End von Australien. Ich habe also nun, inklusive meines kurzen Abstechers nach Western Australia, in 62 Stunden Fahrzeit den Kontinent durchquert und bin im Sommer angelangt. Die Stadt an sich ist recht gemütlich und relaxed. Das konnte man gleich feststellen, als ich ein bisschen durch die Gegend gelaufen bin und dabei habe ich die Wärme und die Sonne richtig genossen. Einen Strand gibt es hier leider nicht in unmittelbarer Nähe, so dass ich morgen den Tag vermutlich am Pool verbringen werde. Was ich in den nächsten Tagen machen werde weiß ich noch nicht. Weil es mit dem Laufen immer noch nicht richtig klappt, habe ich im Moment jedenfalls keine große Lust auf den Kakadu National Park. Was ich aber auf alle Fälle weiß ist, dass ich von hier aus meine letzten Postkarten verschicken werde, und für jeden zukünftigen Urlaub werde ich es mir noch schwer überlegen, ob ich überhaupt noch welche schreiben werde.
Heute Abend gibt es ein BBQ hier im Hostel und ich hoffe, dass ich dabei mal wieder neue Leute kennenlernen kann. Dieses YHA Hostel hier ist einfach fast ein bisschen zu groß.