20. Tag (10. Wochenende 09. Mai 1997)

Heute war ich schon wieder gleich nach der Arbeit unterwegs. Mit Mike bin ich zusammen zu meinem ersten Australien Foodball Match gegangen. Diesen Freitagabend war das große Spiel zwischen den Spitzenmannschaften North Melbourne und Collingwood im Melbourne Cricket Ground, kurz genannt MCG, dem ehemaligen Olympia Stadion von 1956. Die Kulisse mit 60.000 Zuschauern war richtig gut, aber das Stadion war trotzdem nur knapp über die Hälfte besetzt. Foody, wie es hier kurz genannt wird, ist schon ein komisches Spiel. Es gibt so gut wie keine Regeln, des “Ei” muss auf irgendeine Art und Weise ins Tor gebracht werden. Ob es nun gekickt, getragen oder geworfen wird, ist dabei eigentlich völlig egal. Das Spielfeld ist ein Kreis mit einem Durchmesser von sicherlich 150 m, die Tore sind oben offen, so dass die Höhe auch keine Rolle spielt. Die Trainer haben ihre “Läufer” die während dem Spiel Nachrichten vom Coach zu den einzelnen Spielern bringen. Die Jungs mit den Trinkflaschen rennen auch noch auf dem Feld herum, und zu guter Letzt spielen die Schiedsrichter, davon gibt es sechs, auch noch mit. Jedenfalls wenn es Einwürfe oder Schiedsrichterbälle gibt. Es war also eine ganz neue Erfahrung so etwas einmal gesehen zu haben und ich glaube ich werde mal wieder zu einem Foody Match gehen. Hoffentlich wird dann auch die Mannschaft gewinnen für die der Mike so schwärmt. North Melbourne hat nämlich eine ganz schöne Packung bekommen. Sie verloren nämlich 68 zu 111, was ca. 8 Tore Unterschied ausmacht. Mike war ganz geknickt.