1. Tag (1. Wochenende 08. März 1997)

Die erste Woche Bosch habe ich nun hinter mir und ich wurde heute ganz überraschend vom Jürgen zum BBQ eingeladen. Er ist beim Bosch angestellt als Trainee. Das ist irgend so eine spezielle Arbeitsstelle. Er wird über zwei Jahre beim Bosch so von einer Stelle zur nächsten durchgeschleust und ausgebildet. Nun ist es hier bei Bosch schon fünfeinhalb Monate, hört in zwei Wochen in Melbourne auf, und fliegt nach seinem Urlaub wieder heim. Wir haben einen schönen Nachmittag verbracht, und als wir uns so unterhielten äußerte ich nur mal kurz, dass ich mal gern Golf spielen würde. Er fand die Idee ganz gut und so sind wir gleich zu einer Driving Range losgefahren. Das ist so ein Haus in dem alle, die noch keine oder nur wenig Ahnung haben ihren Abschlag üben können. Jürgen hatte gleich ein paar Golfschläger im Kofferraum, so dass wir uns keinen auszuleihen brauchten. Wir haben nur noch einen Eimer mit 60 Bällen gekauft und los ging es. Aber wie!! Es ist gar nicht so einfach, und mir sind fast die meisten Bälle danebengegangen. Entweder flog der Ball zu weit rechts oder er hoppelte nur ein paar Meter übers Gras oder ich kam kaum über 50 m. Aber es gab auch erfreuliche Schläge, die ich einigermaßen gerade geschlagen habe und fast 125 m weit. Aber ich werde üben, denn es hat irre viel Spaß gemacht und ist nicht allzu teuer. Golf ist eine Art Volkssport hier und allein in Melbourne gibt es wahrscheinlich mehr als hundert Golfplätze.